Kuchen und tartes

Beeren Obst Crumble Mit Streuseln Aaus

Ist ein Crumble nicht immer mit Obst? Ich glaube, ja. Aber ich fand als Überschrift Crumble mit Blaubeeren, Zwetschgen und Apfel oder Blaubeer-Zwetschgen-Apfel-Crumble irgendwie sehr lang. So ein Crumble passt doch gar nicht in den Sommer und schon gar nicht mit Zimt? Tja, irgendwie bin schon ein bisschen in Herbststimmung. Denn dieses Jahr hatten wir außerordentliches Glück – man muss vielleicht wissen, dass ich aufgrund der letzten Jahre mich schon mit zwei Wochen Sonnenschein am Stück im Sommer zufrieden gebe. Ja, und dieses Jahr fand ich den Sommer besonders schön, das Wetter hat lange mitgespielt, wir haben jeden Sonnentag in vollen Zügen genossen und auch der Sommerurlaub war mit Sonne und Strand einfach perfekt sommerlich (ich hoffe, ich mach mich gerade nicht unbeliebt). Und nach ungewohnt so viel Sommer bin ich eben schon ein bisschen bereit für den Herbst. Da macht es auch nicht, wenn mal sich wieder dicke graue Wolken am Himmel befinden.

Crumble11

Na gut mir hat es nichts gemacht, aber meinem Fotoshooting. Nachdem ich endlich mein kleines Set fertig (ich wollte unbedingt auf dem weißen Ess-Tisch der weißen Stuhllehne im Hintergrund fotografieren), die richtige Kameraeinstellung gefunden hatte und schon dabei war drauf los zuschießen, verdunkelte sich der Himmel schlagartig. Argh, alles für die Katz. Bilder zu dunkel, zu verrauscht, und diese Schatten *grrr. Also alles abbauen, in die Küche umziehen (Nordfenster – da ist das Licht generell etwas besser) und abwarten bis sich der Himmel wieder etwas lichtet. Und dann hieß es sich beeilen, bevor die nächsten Wolken kommen und eigentlich wollten wir doch schon längst alle am Kaffeetisch sitzen. „Gleeeich! Ich beeil mich!“ rief ich nur schnell aus er Küche. Zum Glück hat sich mein Mann sich an solche Verzögerungen schon längst gwöhnt.

Crumble31

Schokoladen Cupcakes mit Ahornsirup Bacon Frosting

Für eine Pieform (Ø 26 cm) benötigt man:

  • 200 g Blaubeeren
  • 10 Zwetschgen
  • 1 Apfel
  • 1 EL Vanillezucker
  • etwas Zitronensaft
  • 200 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 100g Butter
  • 100g Vollrohrzucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.
  2. Obst waschen. Blaubeeren verlesen. Zwetschgen entkernen und achteln. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln.
  3. Das Obst die Pieform durchmischen und in etwas Zitronensaft und Vanillezucker marinieren.
  4. Mehl, Haferflocken, Vollrohrzucker, Zimt, Salz und Butter in einer Kuchenmaschine gründlich verrühren und anschleißend mit den Händen zu Streusel verarbeiten
  5. Die Streusel gleichmäßig über das Obst geben und ca. 30-40 backen (ggf. nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken).

Ich finde, dass so ein Crumble immer etwas cremiges braucht. Deswegen habe ich zusätzlich noch eine Vanillesoße gekocht, es würde aber auch etwas Schmand mit Vanillezucker verrührt oder Vanilleeis sehr gut passen. Bei der Vanillesoße habe ich mich an diesem Rezept orientiert. Allerdings habe ich natürlich eine Vanilleschote verwendet. 50 g Zucker kamen mir etwas wenig vor, in anderen Rezepten habe ich oft 100 g Zucker auf 500 ml Milch gelesen. Außerdem kam mir auch 15 g Stärke etwas viel vor, und habe daher nur 10 g verwendet. Die Vanillesoße war trotzdem sehr dick. Ich denke, dass die Eier allein für die Bindung gerreicht hätten.

Für die Vanillesoße benötigt man:

  • 500 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 10 g Speisestärke
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Eier, Zucker und Speisestärke leicht schmaumig schlagen.
  2. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit der ausgekratzten Vanilleschote in die Milch geben.
  3. Vanillemilch in einem Topf einmal aufkochen und durch ein Sieb abseihen. 
  4. Die heiße Milch in einem kleinen Strahl unter ständigen Rühren zur Eiermischung gießen.
  5. Die Masse wieder in den Topf gebeben und bei mittlerer Temperatur unter ständigen Rühren erhitzen bis die Masse merklich andickt.
  6. Die Soße lauwarm oder kalt über den Crumble geben.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben