Eis

Blueberry Cheesecake Eis

Also was war das denn für ein Wochenende? Nicht nur, nur dass die Temperaturen wieder plötzlichen in die Höhe gestiegen sind, es war auch noch unglaublich schwül. Und ausgerechnet an diesem Wochenende musste ich auch an beiden Tagen andere zum Schwitzen bringen (arbeite nebenbei als Hüpfdohle – was garnicht so schlecht ist, wenn man so ein kleiner Vielfraß ist). Bin ja gar nicht mehr aus dem Schwitzen rausgekommen (bähhhh!). Na ja, aber ich will mich schon gar nicht mehr über das Wetter beschweren, denn eigentlich könnte es ja ruhig mal so ein paar Wochen im Jahr richtig knacke warm sein, schließlich haben wir laut Kalender Sommer (wenn denn dann nur der Kreislauf auch immer gleich so mitmache würde).

BlueberryCheesecakeEis1

Geht’s euch eigentlich an einem Sommersonnescheinwochenende auch so, dass ihr euch selber unter Druck setzt, unbedingt etwas ganz tolles unternehmen zu müssen, „das Wetter ausnutzen“? Aber wie es dann manchmal (meistens) so kommt, stehen dann soooo viele Dinge auf dem Zettel, die erledigt werden müssen, dass man nur noch von einem Ort zum anderen hetzt. Bei mir und meinem Mann kommt es dann auch noch immer dazu, dass wir uns dann auch nie einigen können und am Ende artet alles irgendwie in Stress aus, blöder Erlebniszwang. Ach, so ein Wochenende ist auch einfach zu kurz.

BlueberryCheesecakeEis2

Zeit für ein kleines Sonntagssüß ist trotzdem, allerdings verzichte ich an solchen Wochenenden liebend gerne auf’s Backen. Statt des Backofen kam am diesem Wochenende dafür die Eismaschine zum Einsatz. Und ich muss ja sagen, dass ich auf’s Eisherstellen stehe. Ist bisschen wie Marmelade kochen (finde ich auch ganz toll!). Wenn ich eine Eismaschine mit einem Kompressor hätte, würde es ganz bestimmt nicht bei einer Eissorte bleiben und ich könnte von meinem Küchenfenster aus, eine Eisdiele eröffnen *lach. Dieses Eis wird mit Garantie nicht das letzte in diesem Jahr sein.

Weiße Schokolade Mango Eis

BlueberryCheesecakeEis4

Man benötigt:

  • 2 Eigelb
  • 100 ml Milch
  • 120 g Frischkäse
  • 120 g Sahnejoghurt
  • 60 g Zucker
  • 200 g Blaubeeren

Zubereitung:

  1. Blaubeeren kaltstellen.
  2. Milch aufkochen und etwas abkühlen lassen.
  3. Eigelbe und Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse hell wird (das Wasser sollte nicht kochen und die Schüssel das Wasser nicht berühren).
  4. Heiße Milch unter Rühren und in einem dünnen Strahl zur Eiermasse geben.
  5. Die Masse über dem Wasserbad weiterrühren bis sie etwas andickt, anschließend die Schüssel vom Wasserbad nehmen.
  6. Joghurt und Frischkäse glattrühren und unterrühren.
  7. Die Masse für ein paar Stunden (geht auch über Nacht) kaltstellen.
  8. Blaubeeren fein pürieren (wer mag, passiert sie noch durch ein Sieb) und in die Eismasse rühren.
  9. Die Masse in der Eismaschine verarbeiten. Dadurch, dass ich „nur“ eine Eismaschine mit passiver Kühlung besitze, bleibt das Eis ziemlich weich. Ich habe es noch einmal für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank gestellt und alle 30-40 Minuten das Eis noch einmal kräftig umgerührt. Dann kann man schöne Kugeln formen. Wenn das Eis länger gefroren ist, sollte es vor dem Servieren noch mal kurz antauen.

Bei sehr hohen Temperieren empfiehlt es sich, die Schalen, in der das Eis serviert werden soll, einige Stunden vorher ins Eisfach zu legen, damit das Eis nicht schon wegläuft, bevor es Mund landet. So wurde es immer in der Eisdiele gehandhabt, in der ich zu meiner Schulzeit gejobbt hab. Für das Fotoshooting hab ich das ebenso gemacht und die vom Eis abgestochenen Kugeln nochmal im Eisfach richtig eingefroren. Der Vorteil ist, dass man dadurch ein ziemlich großes Zeitfenster hat, um sein Eis abzulichten. Bei meinem letzten Eisshoot (hier) hat sehr gut geklappt, dieses Mal war es aber leider so, dass sich durch die sehr hohe Luftfeuchtigkeit sehr schnell feine Eiskristalle auf den Oberflächen bildeten. Die Farbe des Eis kommt dadurch nicht wirklich realitätsnah rüber.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben