Teig

One Pot Pasta mit Gorgonzola und Spinat [1+1 Reihe]

Seit Jahren sieht’s hier wettertechnisch immer ähnlich aus. Den ganzen Frühling bibbern wir vor uns hin und warten sehnsüchtig auf den Sommer. Und kaum hat man mal das Gefühl, dass nun der Sommer endlich angekommen ist, hat er sich nach ein paar Tagen wieder verzogen und man wird wieder von grauen Wolken und Regen heimgesucht. Gerade letztes Wochenende, nachdem es mitte der letzten Woche wieder richtig schön sommerlich heiß wurde, wollten wir eigentlich mit Freunden im Stadtpark grillen. Allerdings fielen die hochsommerlichen Temperaturen vom Freitag auf ziemlich fröstelige 17° C am Sonntag, so dass das Grillen vom Stadtpark nach Balkonien verlagert wurde.  Wir haben das beste draus gemacht und natürlich war es trotz allem schön, aber so am Planschbecken auf ner großen Wiese wäre es mit Sicherheit wesentlich schöner gewesen.

One-Pot-Gorgonzola-Spinat-Pasta1

Natürlich wurde auch gleich heiß diskutiert, ob es die Menschen in Süddeutschland besser hätten, was das Wetter angeht.  Und es ging los, dass wir irgendwann anfingen alles zu relativieren („in München regnet es viel mehr“, „beim Jahresniederschlag ist Hamburg gar nicht so weit vorne“). Irgendwie haben wir dann am Ende festgestellt, dass wir in Hamburg nicht so viele von diesen typischen Sommertagen mit komplett wolkenlosen blauen Himmel am Stück haben. Es ist oft diesig und bewölkt, ohne dass es aber regnet. Dies ist auch wahrscheinlich einer der Gründe, warum ich bzw. wir bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein, kaum zu Hause anzufinden sind. Schließlich müssen die Tage genutzt werden für Baden und Planschen, Ausflüge, Picknick, Grillen usw.

Kürbis Flammkuchen mit Gorgonzola und Thymian [1+1 Reihe]

Und obwohl ich mich den ganzen Winter und auch den Frühling über die blöden Lichtverhältnisse beschwert habe, die das Fotografieren wirklich erschwert haben, habe ich es tatsächlich nicht geschafft, bei schönem Sonnenscheinwetter zu fotografieren. Wir waren einfach nicht daheim. So passiert es, dass ich natürlich ausgerechnet am letzten Samstag so kurz vor Gewitter mit der Kocherei und Knipserei für unsere 1+1-Reihe angefangen habe. Wie gut, dass Sandra und ich uns für One Pot Pasta als unser diesmonatiges Thema entschieden haben. Schaut unbedingt bei ihr vorbei, denn bei ihr gibt es reichhaltige und wahnsinnig lecker aussehende Spaghetti alla Puttanesca, mit dem man jeden Nudelliebhaber garantiert glücklich macht und das nicht nur wegen der Kohlenhydrate. Ein reinster Pastatraum!!!

One-Pot-Gorgonzola-Spinat-Pasta2

Geringer Aufwand, und nur ein Topf bzw. Pfanne mit hohem Rand sprachen dafür, dass ich das Wettrennen gegen die Dunkelheit, die von dieser wirklich bedrohlich aussehenden Gewitterfront verursacht wurde, gewinnen würde. Was mir allerdings ein wenig Sorgen bereitete, war die Tatsache, dass ich mich noch niemals an One Pot Pasta rangewagt hatte und ich auf keinen Fall matschige Nudeln haben wollte. Daher habe ich mich für eine einfache und klassische Version mit Gorgonzola und jungen Spinat entschieden und ewig lang nach der Flüssigkeitsmenge recherchiert (nochmal kochen wollte ich schließlich auf keinen Fall). Gorgonzola Soßen kennt man oft ja als schwere Sahnesoße, aber diese One Pot Variante ist durch die Stärke der Pasta auch nur mit fettarmer Milch unglaublich cremig. Damit die Pasta auch al dente wird, würde ich mit eher weniger Flüssigkeit beginnen und zum Ende gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit dazugeben.

One-Pot-Gorgonzola-Spinat-Pasta5

Für 2 Portionen Pasta mit Gorgonzola und Spinat benötigt man:

  • 180 g Spaghetti
  • 500-600 ml Wasser
  • 150 ml fettarme Milch
  • 100 g junger Spinat
  • 90 g Gorgonzola
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

  1. Gorgonzola in grobe Stücke schneiden.
  2. Spinat waschen und trocken schleudern.
  3. Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. 500 ml Wasser, Milch, Olivenöl, Knoblauch und Salz in eine beschichtete Pfanne mit hohem Rand geben und kurz durchrrühren.
  5. Spaghetti halbieren, falls die nicht flach in die Pfanne passen und zusammen mit dem Gorgonzola in die Flüssigkeit legen.
  6. Das Ganze zum Kochen bringen und anschließend die Hitze auf mittlere Temperatur runterschalten.
  7. Spaghetti ohne Deckel bei mittlerer Temperatur köcheln lassen und gelegentlich umrühren bis die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht, ggf. etwas Wasser hinzufügen, wenn die Spaghetti noch nicht al dente sind.
  8. Zum Schluss den Spinat kurz unterheben, dass dieser zusammenfällt und sofort servieren.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben