Kuchen und tartes

Rezept für einen Zitronen Käsekuchen

Uiuiui bin ich aufgeregt. Ich und mein noch junger Blog machen heute das erste mal bei der Aktion von Clara mit. Ich bin eher durch Zufall auf diese Aktion gestoßen und normalerweise bin ich immer zu zurückhaltend, um mitzumachen. Aber Käsekuchen (neudeutsch Cheesecake) ist einfach voll mein Ding.

Lemoncheesecake1

Mein Kühlschrank und Vorratsschrank sind also spontan durchwühlt worden, dann hat es noch ein bisschen in meinem Gehrin gerattert und *schwupps* heraus kam dieser improvisierte süße kleine Käsekuchen mit feiner Zitronennote und herrlich mürben Boden angereichert mit selbstgemachten Erdnusskrokant – ein wenig dem amerikanischen Cheesecake nachempfunden und perfekt als Dessert oder für die nächste kleine Kaffeerunde.

Lemoncheesecake3

Pancakes mit Erdbeer-Orangensalat

Am besten beginnt man mit der Herstellung des Erdnusskrokant, was ein wenig Zeit zum Abkühlen braucht. Dafür benötigt man:

  • 30 g Zucker
  • 60 g gesalzene Erdnüsse
Lemoncheesecake5

Herstellung

  1. Zucker bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne karamellisieren lassen bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
  2. Die Pfanne vom Herd ziehen und die Erdnüsse hinzufügen und im Karamell wenden.
  3. Das heiße Krokant auf einem Backpapier abkühlen lassen.
  4. Das Krokant in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Tasse zekleinern.

Für einen Käsekuchen (Ø 18 cm) benötigt man:

  • 50 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 15 g Zucker
  • 45 g Erdnusskrokant
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 200 g Doppelrahm Frischkäse
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Joghurt
  • 15 g Speisestärke
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig Mehl, kalte Butter und 15 g Zucker zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Erdnusskrokant in den Teig kneten.
  3. Den Mürbeteig in Klarsichtfolie schlagen und mindestens eine Stunde kaltstellen.
  4. Den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.
  5. Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig ca. 4-5 mm dick ausrollen.
  6. In eine Springform (Ø 18 cm) Backpapier klemmen.
  7. Den Boden mit dem ausgerollten Teig auslegen.
  8. Den Boden mit trockenen Hülsenfrüchten bedecken und ca. 25-30 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.
  9. Ofen auf 150° C (Umluft) runterschalten.
  10. Für die Käsecreme Eier mit Zucker schaumig schlagen. Speisestärke hinzufügen und verrühren.
  11. Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und Saft auspressen.
  12. Frischkäse, Mascarpone, Joghurt, Zitronensaft und -abrieb verrühren.
  13. Eier-Zucker-Masse hinzufügen und zu einer homogenen Masse rühren.
  14. Käsecreme in die Springform füllen und die Springform mit Alufolie umwickeln.
  15. Den Kuchen in eine große Auflaufform stellen und in die Auflaufform etwa 2-3 cm hoch kochendes Wasser gießen.
  16. Ca. 40-45 Minuten backen, anschließend den Ofen ausschalten und den Kuchen noch ca. 15-20 Minuten im Ofen stehen lassen.
  17. Den Kuchen in der Form abkühlen lasssen.
  18. Mit einem scharfen Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen und die Springform entfernen.
  19. Am besten vor dem Servieren einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben