Kuchen und tartes

Schokoladen Cupcakes mit Ahornsirup Bacon Frosting

Oder kurz: Springbreak Cupcakes aus 2 Broke Girls, der Sitcom in der zwei pleite Mädchen ein Cupcakes-Unternehmen gründen (oder es zumindest versuchen). Hm ja, ich weiß, es wirkt jetzt ein bisschen so, als würde ich wirklich viel fernsehen. Und es ist wirklich so, dass ich schon immer ein leicht ungesundes Verhältnis zu diesem Medium hatte. Hausaufgaben wurden erst dann in Angriff genommen, wenn meine Mutter von der Arbeit gekommen ist. Als ich studierte, lief die Kiste pausenlos, selbst, wenn ich für Klausuren lernte. Mich hat es immer ein bisschen unruhig gemacht, wenn es komplett ruhig bei mir zu Hause war. Jetzt mit Kind ist der Fernsehkonsum natürlich stark gesunken. Wir kommen nur Abends oder mal am Wochenende zum Fernsehen (aber da auch eher einen Ticken zu viel) und wie man sieht bleiben bei mir eher die unwichtigen Details hängen.

Schoko-Malzbier-Cupcakes-mit-Ahornsirup-Bacon-Frosting8

Wer die Serie kennt, weiß vielleicht, dass die beiden Protagonistinnen mit diesem Springbreak Cupcake Martha Stewart auf der Damentoilette beeindruckt haben. Dass Martha Stewart noch meinte, dass dieser Cupcake sicher bei Kiffer („for stoners“) Anklang finden würde, war einer der Gründe, warum diese Cupcakes ziemlich weit nach oben gerückt sind auf meiner Unbedingt-Probierliste Ne, natürlich nicht (nicht, dass ich da irgendwelche Erfahrungen hätte).

Als ich die Folge das erste mal sah (jaaaa, ich hab diese eine Folge in der Tat schon mehrmals gesehen), war ich schon ziemlich fasziniert davon, wie der Cupcake in eine Schüssel voll mit zerbröselten knusprigen Speck gedippt wurde. Guilty Pleasure No. 2: Knusprig gebratener Speck. Und in letzter Zeit sind immer öfters süße Rezepte mit Speck in meiner Timeline aufgetaucht (wie zum Beispiel dieser Apple-Bacon-Pie oder auch diese Karamellbonsches).

Schoko-Malzbier-Cupcakes-mit-Ahornsirup-Bacon-Frosting2

Ich weiß, dass es sich für die meisten sehr befremdlich anhört. Aber anscheinend ist es tatsächlich eine Frage der Gewöhnung. Während mein Mann ein bisschen die Nase gerümpft hat, hat meine Tochter gefragt „Ist das Schinken?“ und herzhaft reingebissen. Keine Spur von Skepsis, Und ich bin sowieso mit lauter Süß-Salzig-(und auch -Sauer) Kombinationen aufgewachsen. Melone, Äpfel oder auch Ananas leicht in Salz gedippt, Bananen zusammen mit Käse gegessen oder auch zuletzt auf dem Blog vorgestellte Suppe mit Ananas(saft). Es gibt auch eine Mondkuchen-Variation, bei der in der Füllung neben kandierten Früchten und Nüssen auch kleine geschnittene Lạp xưởng (eine chinesische Wurst, die einer Salami ähnelt) zu finden ist.

Glutenfreie Kokos Erdbeer Tartelettes

Daher ist auch dieses typisch nordamerikanische Frühstücksding Pancake (womöglich noch mit Chocolate Chips) mit Ahornsirup und Speck (ich nehm auch immer gerne noch ne Portion Obstsalat dazu) voll meins. Und wie im letzten Jahr schon erzählt, gehören seit einiger Zeit Pancakes zu jedem Osterfrühstück bzw. Osterbrunch einfach dazu – und jetzt, wo ich nun endlich auch das Cupcake Pendant dazu ausprobiert habe, würde ich mal sagen, gehören die für mich definitiv zum Osterkaffee. Wer es ein bisschen konventioneller mag oder einfach nur noch nach Ideen für Ostern sucht, schaut einfach mal auf die virtuelle Osterkuchentafel von Clara. Ich bin mir sicher, dass sich die nächsten 14 Tage ne Menge Rezepte da sammeln werden und für jeden was dabei sein wird.

Schoko-Malzbier-Cupcakes-mit-Ahornsirup-Bacon-Frosting4

Für 24 Mini Cupcakes:

  • 1 Ei
  • 140 g Mehl
  • 5 g Weinsteinbackpulver
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 70 g Öl
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 80 g Eiweiß (2 Stück Gr. L)
  • 100 g Ahornsirup
  • 120 g Butter
  • 10 g feinster Zucker
  • 2 Scheiben Frühstücksspeck
  • Salz

Zubereitung:

  1. Für die Cupcakeböden Ofen auf 180° C (O-/U-Hitze) vorheizen.
  2. Schokolade über einem Wasserbad langsam schmelzen.
  3. Flüssige Schokolade verrühren.
  4. Ei mit Zucker und einer Prise Salz  schaumig schlagen und die Schokoladen Mixtur einrühren.
  5. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und unter die Ei-Schoko-Masse rühren.
  6. Ca. 15 Minuten backen.
  7. Cupcakeböden vollständig auskühlen lassen.
  8. Für das Frosting Ahornsirup in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen.
  9. Wenn der Ahornsirup eine Temperatur von ca. 105° C erreicht, das Eiweiß mit einer Prise Salz anfangen zu schlagen. Sobald das Eiweiß anfängt schaumig zu werden, den restlichen Kristallzucker reinrieseln lassen und zu einem steifen Eischnee schlagen.
  10. Erreicht der Ahornsirup eine Temperatur von 115°-118° C, die Rührgeschwindigkeit erhöhen und den heißen Ahornsirup am Rand(!) der Schüssel langsam reingießen.
  11. Den Eischnee weiterschlagen bis dieser vollständig ausgekühlt ist. Es entsteht ein sehr dichter und glänzener Eischnee.
  12. Die weiche Butter etappenweise hinzufügen und weiterschlagen. Die Masse wird dadurch zunächst ein bisschen weicher, dann schon fast flüssig und sieht, als wäre sie geronnen. Aber immer schön weiterschlagen bis sich die Komponenten gut verbinden und zu einer schönen standfesten Créme werden.
  13. Frosting in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häubchen auf die Cupcakes spritzen.
  14. Speck in einer beschichteten Pfanne zerlassen und knusprig braten (ab einem bestimmten Zeitpunkt geht das richtig schnell). Den gebratenen Speck auf ein Küchenkrepp legen und abkühlen lassen.
  15. Speck zerbröseln oder klein schneiden und über die Cupcakes streuen. Vegetarier und alle, die sich nicht mit dem Speck anfreunden können, nehmen stattdessen gerne ein paar Flocken Fleur de sel.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben