Eis

Weiße Schokolade Mango Eis

Es ist schon ein verrückter Frühling/ Sommer: ein Tag Sonne, ein Tag Regen. Wobei wir echt gedacht haben, dass der Sommer nun angekommen ist. Die Erdbeeren sind richtig süß geworden und letzten Woche hatten wir es hier sage und schreibe 27 °C im Schatten. Mit fett Sonnencreme eingeschmiert meine Freundin ich mit Kind und Kegel den Nachmittag draußen im Park verbracht. Wir rochen so schon nach Urlaub und Sommer, so dass ich mich inspririert fühlte, mein erstes Eis in diesem Jahr herzustellen. Ich war ja eigentlich ein wenig hin- und hergerissen, ob ich lieber wieder ein Parfait mache oder doch mal wieder seit langen die Eismaschine aus dem Schrank holen sollte. Ich habe mich für letzteres entschieden und den Kühlakku früh morgens ins Gefriefach gepackt, um am frühen Abend mich an die Eisherstellung zu wagen. Übrigens kann aus diesem Rezept sowohl ein Eis als auch ein Parfait gemacht werden.

Rhabarber Frozen Yogurt [1+1 Reihe]

Mango-Eis1

Man benötigt:

  • 1 Mango
  • 200 g weiße Schokolade
  • 200 ml Sahne
Mango-Eis2

Zubereitung:

  1. Mango schälen und das Fruchtfleisch (ca. 350 g) fein pürieren.
  2. Fruchtpüree leicht erhitzen und die weiße Schokolade darin langsam schmelzen. Die Masse abkühlen lassen.
  3. Als Eiscreme Sahne hinzufügen und glattrühren. Die Masse in der Eismaschine verarbeiten. Dadurch, dass ich „nur“ eine Eismaschine mit passiver Kühlung besitze, bleibt das Eis ziemlich weich. Ich habe es noch einmal für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank gestellt und alle 30-40 Minuten das Eis noch einmal kräftig umgerührt. Dann kann man schöne Kugeln formen. Wenn das Eis länger richtig durchgefroren ist, sollte es vor dem Servieren noch mal kurz antauen.
  4. Als Eisparfait die Sahne steifschlagen und unter die Frucht-Schokoladenmasse heben. Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen, so dass an den Rändern noch ca. 5 cm Folie überhängt. Eismasse einfüllen, glattstreichen und mit der überhängenen Folie abdecken. Für mindesten 6-8 Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen.Vor dem Servieren das Parfait ca. 5 Minuten antauen lassen, dann löst es sich leichter aus der Form.

Kommentar abschicken

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben